BAMO

Direkt zum Seiteninhalt

Alles aus einer Hand  -  eine Anprechperson für alle Anliegen betreffend Ihrem Auto.

Der erlernte Beruf des Automobilmechanikers für schwere Motorwagen sowie der seit Anfang an betriebene Fahrzeugunterhalt und -reparaturen im eigenen Fuhrpark haben mich zu einer Anlaufstelle für Fahrzeugunterhalt, -instandstellung auch einzelner Fahrzeugkomponenten aller Art werden lassen. Für mich ein idealer Ausgleich zum Berufsalltag welcher ausschliesslich in meiner Freizeit mit Leidenschaft und Herzblut stattfindet.
Seit meiner frühesten Jugend habe ich mich - als treuer und sehr interessierten Fan - für TOYOTA Fahrzeuge inklusive deren Young- und Oldtimer, sowie MAGIRUS DEUTZ Lastwagen, DEUTZ Traktoren und Komponenten
begeistern können. Dementsprechend umfänglich sind die Fachkenntnisse dieser Fabrikate.

Die vorhandene Infrastruktur ermöglicht es den grössten Teil der möglichen Anliegen welche Fahrzeugbesitzer bzw. -besitzerinnen mit Ihrem Auto haben könnten Kompetent und zu Ihrer Zufriedenheit ausführen zu können.
Die komplexe Technik im Automobilbau macht es unumgänglich die Infrastruktur "à jour" zu halten. So steht mir sowohl ein umfangreiches Diagnosesystem als auch eine digitale Datenbank die in Regelmässigen Abständen
aktualisiert und erweitert wird zum Abruf der Service-, Wartungs-, Diagnose- und Reparaturdaten von über 136 Automobilmarken mit 32‘000 Fahrzeugmodellen ab Baujahr 1960 bis heute zur Verfügung.
Soweit möglich wird alles in Eigenregie ausgeführt, ich kann die Hauptbereiche Wartung, Instandstellung, Karrosserie und Lackierung abgedecken.

Bei einem Regionalen Karrosserie und Lackierwerk Fachbetrieb stimmte die Chemie vom allerersten Kontakt an. Es hat sich daraus eine einmalige Freundschaft ergeben. So ist es mir möglich, was ich in den Bereichen Karrosserie-
und Lack Reparaturen in Eigenregie erledigen kann mache ich. Umfangreichere oder spezieller Infrastrukturen bedürfende Reparaturen in diesen beiden Bereichen, bereite ich soweit möglich vor und mache die Abschlussarbeiten.
Der Professionelle Teil übergebe ich dem Fachbetrieb welcher mit dem selben Berufsstolz und Herzblut Engagement sein Bestes gibt. Durch diese Aufteilung ist gegeben, dass weder Qualität noch die Kosten den Auftrag negativ beeinflussen. Den ich generiere meinen Entschädigungsanteil mit den Vorbereitungs- und Abschlussarbeiten und nicht mit einer zuvermutenden Provision.

Ich vertrete die Ansicht man soll nicht alles machen, aber das was man tut muss perfekt sein und erschwinglich bleiben.

Servicemassnahmen, Rückrufe und Produkteverbesserungen basieren sowohl auf während der Produktion festgestellten Abweichungen von Toleranzen, Produktions-, Material- oder Montagefehlern. Als auch von den Vertriebspartnern an den Fahrzeughersteller rückgemeldete Probleme, Beanstandungen von mehreren Kundenfahrzeugen gleicher Fahrzeugmodelle.

Somit gilt es mit Servicemassnahmen, Rückrufen und/oder Produkteverbesserungen die Qualität der Produkte und die Kundenzufriedenheit zu steigern sowie das Image des Fahrzeugherstellers und des Vertriebsnetzes
zu pflegen. Auch hier kann ich durch meine aktive Beteiligung im Bereich der Terminierung und der aktiven Unterstützung bei der Ausführung meine Dienste leisten.

Ein Fahrzeug mag für die Einen Mittel zum Zweck sein um von A nach B zu kommen (und am liebsten auch wieder zurück), für andere Symbol der Mobilität und wieder für andere treuer Wegbegleiter den man möglichst lange
an seiner Seite Wissen möchte.

Meine Instandstellungen orientieren sich stets an einer längerfristigen weiteren Nutzungsdauer des Fahrzeuges.

Sei es zur Freude des aktuellen Besitzers bzw. der aktuellen Besitzerin oder allenfalls zur Freude des nächsten Fahrzeugbesitzers bzw. der nächsten Fahrzeugbesitzerin.

Es würde im absoluten Widerspruch mit meinem allseits bekannten Berufsstolz und meinem Herzblut Engagement stehen, wenn ich bei der Zusammenstellung eines Instandstellung Essentielle Wartungsarbeiten welche
entweder aufgrund der Betriebszeit oder der Kilometer Leistung des Fahrzeuges zur Ausführung fällig sind oder vielleicht gar versäumt wurden nicht berücksichtigen würde.

Prinzipiell herrscht in den Köpfen der Fahrzeugbesitzer bzw. Fahrzeugbesitzerinnen der Gedanke «Mein Auto war in der Garage, jetzt habe ich vorläufig wieder meine Ruhe». Da wäre es mehr als nur «sehr ärgerlich» wenn
zeitnahe nach dem Aufenthalt in der «Garage des Vertrauens» ein Schaden auftritt, der als «vorhersehbar» oder als «mit grosser Wahrscheinlichkeit vermutlich eintretend» erklärt werden müsste. Ein irreparabler Vertrauensbruch
und zu allem Ärger hinzu kommt dann vielfach noch ein nicht unrelevanter, ungeplanter, ungelegener und eigentlich nicht notwendiger Brocken an Aufwand, Umtrieb und Kosten.

Hand aufs Herz, beispielsweise die Aussage «Ich habe beim Auto den Service machen lassen, hat CHF 1'000.- gekostet» interpretieren Sie geschätzter Leser selber ganz anders als die Aussage «Ich habe beim Auto den Service
machen lassen und hab gleich noch die Bremsen vorne machen lassen, hat CHF 1'000.-  gekostet» oder die Aussage «Ich habe das Auto für die periodische Fahrzeugprüfung bereitstellen lassen, hat CHF 1'500.- gekostet»
interpretieren Sie selber ganz anders als die Aussage «Ich habe das Auto für die periodische Fahrzeugprüfung bereitstellen lassen und hab gleich noch den Service machen lassen, hat CHF 1'500.- gekostet» oder ?
Für mich persönlich ist es ein Unterschied ob für ein und den selben Betrag "nur eine Dienstleistung" oder "eine Dienstleistung mit Zusatzaufwand" ausgeführt wurde, aber auch das liegt immer im Ermessen des Betrachters.

Wartungsarbeiten hinauszuzögern oder gar zu versäumen kann die Funktionstüchtigkeit, die Lebensdauer und die Verkehrssicherheit Ihres Fahrzeuges beinträchtigen sowie Sie und andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

Aufgrund der Aktivität in meiner Freizeit, erlaube und gönne ich mir grosszügige Zeitfenster. Ich orientiere mich an den Zeitvorgaben der Fahrzeughersteller, addiere meine Praxiserfahrungswerte und einen Teil Reserve für
eventuelle Mehraufwände und nicht vorhersehbares. Dies ergibt dann den eigentlichen Termin, sprich die effektive "nicht Verfügbarkeit" beziehungsweise den "Ausfall" des Fahrzeuges für den Fahrzeughalter bzw. die
Fahrzeughalterin.

Es ist als reine Privatperson in einem ausgeglichenen Kosten/Nutzen-Verhältnis nicht umsetzbar einen Ersatzfahrzeug zur Verfügung stellen zu können.

Es Bedarf also einer gewissen Flexibilität - sei es mangels Ersatzfahrzeug oder sei es betreffend Terminen und deren Zeitfenster - meine Dienste in Ansprüche nehmen zu können. Ich glaube aber es bewege sich alles in einem
sowohl vertretbaren als auch zumutbaren Rahmen.


Ich freue mich über Ihr Interesse, Ihre Anfragen, Ihre Zufriedenheit, Ihre Weiterempfehlung und wünsche Ihnen Allzeit Gute und Unfallfreie Fahrt.

Mit freundlichen Grüssen

Reto Bachmann


Zurück zum Seiteninhalt